Sinai Divers
Heute: Erster Tag der Abschlussprüfung (IE)

Tag Zwölf

Als wir früh morgens mit Nancy und den Kurslehrern bei Sinai Divers ankommen erwartet uns ein Großteil der IDC-Kandidaten bereits oben auf dem Dach. Sie haben heute alle ihre neuen Kurs-Shirts an und winken uns, scheinbar bestens gelaunt, von oben zu.

Nachdem alle noch einmal überprüft haben, ob ihre Unterlagen vollständig sind geht es im Gänsemarsch zum Kongressaal des Hilton Hotels. Dort soll in Kürze die schriftliche Prüfung stattfinden.

Bereit für die Prüfung: die Kandidaten in ihren neuen Shirts

Theorieprüfung

Die beiden PADI IE Prüfer sind aus Thailand und Südafrika angereist und bereits vor Ort. Außerdem treffen unsere Kandidaten dort auf fünf weitere IE-Teilnehmer und ihre Kursleiter von anderen Tauchschulen.
 
Wirklich beeindruckend finden wir, dass Lucy ebenfalls gekommen ist. Obwohl sie an diesem IE nicht teilnehmen kann möchte die junge Engländerin ihren Kollegen Glück wünschen. Sie verbreitet gute Laune und trägt dazu bei, die doch etwas angespannte Stimmung ein bißchen aufzulockern.

PrüfungssaalNach einer kurzen Einleitung erläutern die beiden Prüfer mit Hilfe einer Präsentation den genauen Ablauf des Examens. Danach bekommen die Kandidaten ihre Prüfungsunterlagen. Wir und die Kursleiter verlassen nun den den Raum. Gespannt warten wir nun draußen auf die ersten Ergebnisse und drücken allen unseren IDC-Kandidaten fest die Daumen.

Nancy erzählt uns, dass gerade dieser Teil besonders schwer für die beiden ägyptischen Teilnehmer ist. Denn obwohl Ägypten schon lange zu den absoluten Top Tauchländern gehört, ist die PADI IE Prüfung leider nur in hocharabischer Sprache verfügbar, die sich von Ägyptisch deutlich unterscheidet. Da einige der Prüfungsfragen laut Nancy recht verzwickt gestellt sind, wird der Schwierigkeitsgrad deutlich höher, wenn man die sprachlichen Finessen, wie versteckte doppelte Verneinungen ect. nicht entschlüsseln kann. Andere Kandidaten haben vor allen Dingen wegen Physik ein bißchen weiche Knie.

Freude nach der PrüfungNach fast drei Stunden ist es endlich so weit. Die Kandidaten beenden einer nach dem anderen die Prüfung und erfahren im Anschluß vom Examiner auch gleich ihr Ergebnis. Leeann kommt als erste auf uns zu. "Ich glaub ich habs geschafft", sagt sie fast noch zu verblüfft, um sich richtig zu freuen. Kurze Zeit später haben sich auch die übrigen Kandidaten um uns versammelt. Freude und Erleichterung sind bei den meisten riesengroß, wie man an den Gesichtern unschwer erkennen kann. Als Giovanna mit einem strahlenden Lächeln durch die Tür tritt, meinen wir das eine oder andere Glückstränchen in ihren Augenwinkeln glitzern zu sehen.

Erklärungen

Auch die beiden Ägypter können kaum fassen, dass der Theorieteil nun überstanden ist. Yasser wird für seine geduldige Hilfe im Vorfeld immer wieder umarmt. Der quirlige Ramy springt durch den Raum, setzt sich hin, springt wieder auf, kann sich nicht halten vor Freude. Er muss zwar den Ausrüstungs-Teil morgen wiederholen, hat aber das ungeliebte Fach Physik bestanden. Dafür wird er diesen Abend wieder mit Yasser pauken. Nancy sagt: "Kopf auf - Equipment rein - Kopf zu - so funktioniert das", mit einem Grinsen.

Prüfung im Freiwasser

Als nächstes steht die Prüfung im Freiwasser auf dem Plan. Dazu packen die Kandidaten ihre Ausrüstung und es geht gemeinsam mit Nancy und den Kurslehrern weiter zum Lighthouse in Dahab.

Richtung Lighthouse

Nancy bespricht noch einmal mit allen Kandidaten die Details der Aufgabenstellung und erwähnt die häufigsten Fehler. Die Prüfung wird wir folgt: Alle Kandidaten geben ein Briefing an Land. Danach zeigen die Kandidaten den Prüfern anhand von zwei Übungen im Wasser was sie gelernt haben. Im Anschluss halten alle Teilnehmer dann das Debriefing.

Briefings

Die Prüfer erläutern vor Ort noch einmal, was die Kandidaten erwartet. Kleine Scherze hier und da sollen die Stimmung heben und dabei helfan die Nervosität zu bekämpfen. Unter Wasser findet wieder das übliche Rollenspiel statt. Etwas schwerer wird die Sache heute, da unsere Kandidaten auch mit Teilnehmern von anderen Tauchschulen zurecht kommen müssen.

Prüfung im Freiwasser

Kein Fehler angewiesen

Für Giovanna ist dieser Abschnitt besonders bitter. Ihr zugewiesener Schüler aus einem IDC-Kurs einer anderen Tauchschule macht einen Fehler, obwohl keiner angewiesen wurde. Und es passiert genau das wovor Nancy ihre Kandidaten im Vorfeld immer wieder gewarnt hatte. Giovanna übersieht den Fehler im Eifer des Gefechts und bricht einen PADI-Standard. Es scheint für alle unfassbar, aber das heißt für sie 1 Punkt und damit durchgefallen, da die Übung nicht wiederholt werden kann.

Die ganze Gruppe ist betroffen, fast starr vor Schreck. Keiner kann so recht glauben, was gerade passiert ist. Giovanna ist unglücklich und wütend zugleich, sie möchte jetzt am liebsten alles hinwerfen, obwohl der Tag so gut begonnen hat. Nancy und ihr Team geben sich jedoch alle Mühe die Italienerin mit vereinten Kräften zu überreden das restliche Programm doch noch zu absolvieren. Denn wenn sie alle anderen Teile besteht, muss sie lediglich den verpatzen Teil in einem anderen IE wiederholen, der Rest wird ihr angerechnet. Alle anderen Kandidaten bestehen die Prüfung im Freiwasser.

Peter konzentriertNun geht es wieder zurück zu Sinai Divers und die Kandidaten bekommen die Gelegenheit ihre Klassenzimmer-Präsentationen halten, die auch Teil des IE sind. Dieser Teil sitzt nach den ausführlichen Übungen im IDC problemlos und alle Kandidaten bestehen.
 
Morgen steht die Prüfung im Flachwasser auf dem Plan und Ramy wird schriftliche Prüfung im Fach Ausrüstung nachholen. Außerdem gibt es nach der Urkundenverleihung Abend ein großes Essen mit anschließender Party, bei der wir auf gar keinen Fall fehlen wollen.

Tag 1: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 2: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 3: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 4: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 5: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 6: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 7: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 8: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 9: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 10: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 11: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 12: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Tag 13: Wie wird man eigentlich Tauchlehrer?

Course Director: Nancy Abd El Wahab

Tauchbasis: Sinai Divers Dahab

(jdo/cat)

Published on: 10/01/2009

Tags: educationtauchlehreridcdahabägypten

04/10/2011Cat and Dolphin playing together
02/22/2011New Egypt: Good discounts in Dahab, South Sinai, Egypt
09/07/2010Rescue 2010: The Lifesaving World Championships in Alexandria
02/08/2010Eudishow from 12th to 15th February in Bologna Fair
02/04/2010Update: Mares Nemo Air Quick Connector Recall
12/11/2009ICON HD: dive computer from Mares gets own website
12/03/2009New and improved Suunto website
11/29/2009Dive-Hive SEA LIFE TRACKER: Share your sightings with others!
11/24/2009From SEEMANN to SUBGEAR
11/17/2009World wide health careres ask for a little help
11/15/2009Fusion: New Drysuit from SCUBAPRO
11/11/2009New fins from SCUBAPRO: Jet Sport Fin
10/29/2009NHeO: New VR Technology dive computer
10/28/2009Hobby researcher found remnants of a swimming giant
10/17/2009Maldives politicians submerge: Special conference on climate change
10/14/2009Werner Lau in Sharm El Sheikh expands dive training
10/12/2009SCUBAPRO news: Bungee Straps that fit almost all fins
10/11/2009Nova Light 230: New diving torch from SCUBAPRO
10/01/2009Day 12 of the IDC: Looking for a dream job? Try being a dive instructor!