Sinai Divers
Vom 15. September bis 31. Januar 2010 können Besucher in eine geheimnisvolle Welt mit ihren ungewöhnlichen Bewohnern eintauchen

Plakat Tiefsee AusstellungTeufelsangler und Vipernfisch; Tintenfische – so riesig, dass sie Walen gefährlich werden können; Seelilien, die vor Millionen Jahren schon auf der Erde lebten; Würmer, die an kochend heißen Quellen in ewiger Finsternis leben: das sind einige der wenigen Dinge, die Forscher mittlerweile der Tiefsee als Geheimnis entrissen haben.

Die Sonderausstellung „Tiefsee“ im Museum für Naturkunde Berlin gewährt Einblicke in eine Welt, die bisher schlechter erforscht ist als der Mond. Bisher waren mehr Menschen im Weltraum als in den eiskalten Tiefen der Weltmeere unterhalb 4000 Metern. Aber was bekannt ist, lässt die Herzen der Biologen und Naturliebhaber höher schlagen.

Die Ausstellung zeigt Spannendes von den Mythen der Seeungeheuer vergangener Zeiten bis zur modernen Tiefseeforschung. Mit 45 originalen Präparaten und 35 Modellen, darunter Riesenmodelle vom Pottwal und Kalmar, präsentieren wir dem Publikum eine facettenreiche, geheimnisvolle Welt. Ein Highlight ist die virtuelle Tauchfahrt in einem elf Meter langen U-Boot.

Die Sonderausstellung „Tiefsee“ ist eine Wander-Ausstellung des Naturhistorischen Museums Basel und des Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt am Main, mit zahlreichen Originalexponaten aus dem Museum für Naturkunde Berlin. Die behandelten Bereiche sind wie folgt nach verschiedenen Themen untergliedert:

Monster und Mythen
Die Besucher begeben sich auf die Spur der unheimlichen Riesenseeschlange und des Riesenkraken. Entspringen sie der Phantasie der Seeleute oder gibt es sie wirklich?

Tiefseeforschung einst und jetzt
Gäste erleben die Entwicklung der Tiefseeforschung von den Anfängen mit der britischen Challenger- Expedition und der deutschen Tiefsee-Expedition „Valdivia‘‘ Ende des 19. Jahrhunderts, über Piccards Pioniertauchfahrten bis hin zur modernen Tiefseeforschung.

Virtuelle Tauchfahrt
Das elf Meter lange begehbare U-Boot „Mariana 1091‘‘ lädt zu einer virtuellen Tauchfahrt ein. Die Innenausstattung mit Monitoren, die ins dunkle Tiefseewasser blicken lassen, geben das Gefühl, Tausende Meter unter dem Meeresspiegel zu sein.

In der Ausstellung ist auch ein U-Boot zu sehen, in dessen Innerem Filme gezeigt werden und in dem man  die ausgefeilte Technik fu?r Unterwasser-Expeditionen bestaunen kann.

Schwarz oder Durchsichtig, Leuchtend oder Zahnbespickt: Faszinierende Kreaturen - angepasst an den Lebensraum
Zahlreiche der faszinierendsten Kreaturen werden im Original präsentiert, andere sind lebensecht nachgebaut.

Heiße Quellen
Die erst 1976 entdeckten exotischen Lebensgemeinschaften an heißen Quellen in der Tiefsee sind eine wissenschaftliche Sensation. Sie bilden das einzige bekannte Ökosystem der Erde, das ohne Sonnenlicht als Energiequelle funktioniert.

Tiefsee bedroht
Die Tiefsee scheint weit weg – und ist trotzdem bedroht. Da die Flachmeere überfischt sind, wird mit Bodenschleppnetzen Jagd auf Tiefseefische gemacht. Mit dieser Technik werden aber nicht nur Fische gefangen – in einer breiten Schneise wird alles Bodenleben zerstört.

Tiefsee Fakten
Ab 200 Meter unterhalb der Meeresoberfläche beginnt die Tiefsee. Der tiefste Punkt beträgt 11.000 Meter unter der Meeresoberfläche im Marianengraben im Pazifischen Ozean.

U?berblick vom Ausstellungsaufbau

Begleitend zur Ausstellung werden museumspädagogische Führungen für Vorschul- sowie Schulklassen angeboten. Außerdem sind Kinderbuchlesungen, ein Multimediavortrag sowie die „Filmnacht der Meeresungeheue“ mit im Programm.

Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Freitag 9.30-17 Uhr und Samstag/Sonntag/Feiertags 10-18 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Außerdem gibt es eine Familienkarte für 11 Euro und eine Minifamilienkarte 6,50 Euro. Für Vorschulkinder ist der Eintritt frei. Die Eintrittspreise gelten für alle Sonderausstellungen (also inklusive „Darwin - Reise zur Erkenntnis‘‘) und die Dauerausstellungen. Die Adresse des Museum für Naturkunde in Berlin ist Invalidenstraße 43, 10115 Berlin, Anfahrt über U6 Zinnowitzer Straße, S-Bahn Hauptbahnhof, Nordbahnhof. Eine genaue Lage- und Wegbschreibung und alle Kontaktdaten finden sich auf der Webseite des Museums. (cat)

Published on: 09/05/2009

Tags: eventstiefseemuseumberlinausstellung

04/10/2011Cat and Dolphin playing together
02/22/2011New Egypt: Good discounts in Dahab, South Sinai, Egypt
09/07/2010Rescue 2010: The Lifesaving World Championships in Alexandria
02/08/2010Eudishow from 12th to 15th February in Bologna Fair
02/04/2010Update: Mares Nemo Air Quick Connector Recall
12/11/2009ICON HD: dive computer from Mares gets own website
12/03/2009New and improved Suunto website
11/29/2009Dive-Hive SEA LIFE TRACKER: Share your sightings with others!
11/24/2009From SEEMANN to SUBGEAR
11/17/2009World wide health careres ask for a little help
11/15/2009Fusion: New Drysuit from SCUBAPRO
11/11/2009New fins from SCUBAPRO: Jet Sport Fin
10/29/2009NHeO: New VR Technology dive computer
10/28/2009Hobby researcher found remnants of a swimming giant
10/17/2009Maldives politicians submerge: Special conference on climate change
10/14/2009Werner Lau in Sharm El Sheikh expands dive training
10/12/2009SCUBAPRO news: Bungee Straps that fit almost all fins
10/11/2009Nova Light 230: New diving torch from SCUBAPRO
10/03/2009Day 13 of the IDC: Looking for a dream job? Try being a dive instructor!
10/01/2009Day 12 of the IDC: Looking for a dream job? Try being a dive instructor!