Schillerlocken: Neuer lebensmittelskandal in Deutschland

       

SchillerlockenIn Deutschland scheint sich laut SharkProject.org ein neuer Lebensmittelskandal anzubahnen. Die Organisation veröffentlichte eine Studie zum Methylquecksilbergehalt in der deutschen Spezialität Schillerlocke. In über 30 Prozent der Sitchproben fand man stark überhöhte Werte des extrem giftigen Methylquecksilbers.

Laut eigener Aussage habe man vor zirka einer Woche alle großen Lebensmittelhändler per Einschreiben über die Ergebnisse informiert, um eine Stellungnahme und sofortigen Verkaufsstop gebeten. Mit Ausnahme von FEGRO/SELGROS, die vorsorglich die Produkte aus dem Sortiment genommen haben, habe kein anderer Händler reagiert. Lediglich EDEKA Südwest habe sich telefonisch gemeldet und versprochen, zu agieren. SharkProject.org wirft den Konzernen vor, wissentlich eine Vergiftung ihrer Kunden in Kauf zu nehmen. Mit Unkenntnis könne sich nun keiner mehr herausreden.

Im Vorfeld der Diskussion gab es allerdings auch positive Reaktionen. Im Interesse der Verbraucher und der Ökologie haben unter anderem KADEWE, kaufland, Handelshof und Kaufmarkt die gefährliche Fisch-Delikatesse aus den Regalen genommen. Sie sind damit einer Reihe anderer Unternehmen gefolgt, die aus eigener Verantwortung auf Schillerlocken verzichten. Dazu gehören LIDL, Tegut, Tengelmann und die deutschen Filialen der Nordsee-Fischspezialitäten GmbH. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf Stop-Sales.com.

SharkProject.org prüft derzeit im Interesse des Verbraucherschutzes rechtliche Schritte gegen die Europäische Union und deren lückenhafte Vorschriften zur Lebensmittelkontrolle.

 

Hier ist die offizielle Pressemitteilung:

Offenbach, 25.11.2009: In Deutschland bahnt sich ein neuer Lebensmittel-Skandal an. Nach einer Untersuchung der internationalen Umweltschutzorganisation Sharkproject mit Sitz in Offenbach wird der gesetzlich zugelassene Grenzwert für das giftige Quecksilber in rund jeder dritten Probe der Fischdelikatesse Schillerlocke überschritten. Demnach wurden Spitzenwerte von über 2,0 Milligramm pro Kilo gemessen, zugelassen sind laut EU jedoch für Haie nur 1,0 Milligramm. Bei den so genannten Schillerlocken handelt es sich um die Bauchlappen der gefährdeten Haiart Dornhai.

Sharkproject hatte von August bis Oktober in Deutschland und Österreich 70 Proben von Schillerlocken eingekauft und an die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH in Wien geschickt, um sie auf ihren Quecksilbergehalt hin untersuchen zu lassen. Nach den Ergebnissen der Agentur (PDF) wurde der Grenzwert in 22 der Proben überschritten, das entspricht 31,4 Prozent. Wie Studien (1) belegen, liegen bei Dornhaien 99% des Gesamtquecksilbers in Form von Methylquecksilber vor.

“Methylquecksilber“ ist einer der giftigsten Stoffe, die wir in der Toxikologie überhaupt kennen”, kommentierte der Toxikologe Hermann Kruse von der Universität Kiel die Ergebnisse der Untersuchung (2). Nach Angaben des Wissenschaftlers schädigt das Gift das Nervensystem, vor allem Kinder seien anfällig. Bei Ungeborenen könne es zu Missbildungen und Hirnschäden führen (3). Zudem klassifizierte die Krebsforschungsorganisation der Weltgesundheitsorganisation (IARC) Methylquecksilber als einen möglichen Krebserreger beim Menschen (Gruppe 2B) (4).

“Wir haben den Handel mehrfach darauf hingewiesen, dass Schillerlocken ein hohes Maß an diesem giftigen Stoff enthalten können. Unsere Untersuchung hat das nun erneut bestätigt.
Mehrere namhafte Unternehmen haben das Produkt längst aus dem Handel gezogen, andere weigern sich jedoch nach wie vor, hier im Sinne des Verbrauchers zu handeln”, sagte Dr. med. Andreas Keppeler von Sharkproject. Da die Lebensmittelkontrolle hier offenkundig nicht greife (5), werde die Organisation nun rechtliche Schritte prüfen, kündigte Keppeler an. Weitere Informationen auf der Website der Organisation.

1)  Exposition mit Methylquecksilber durch Fischverzehr
Forschungskennzahl 705 61 416; Tab.2 , S.20;
Dr. R. Kruse, Dr. E. Bartelt; Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Institut für
Fische und Fischereierzeugnisse, Cuxhaven Im Auftrag des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) Februar 2008

2) Toxikologisches Statement Dr. H. Kruse Toxikologie der Universitätskliniken KIEL zur Schillerlocken
Untersuchungsreihe auf Quecksilber von Sharkproject November 2009 (filedownload www.sharkproject.org)

3) Klimawandel bedingte Aufnahme von toxischem Methylquecksilber über den Fischkonsum
Forschungskennzahl 08 49 745 (Pkt.4.1,4.2, S18,19,20);
Endbericht von Dr. R. Kruse, et al.; Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Institut für Fische und Fischereierzeugnisse, Cuxhaven Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin  Im Auftrag des Bundesinstituts für Risikobewertung Dezember 2008

4) http://monographs.iarc.fr/ENG/Monographs/vol58/volume58.pdf
Zitat: S. 17 „Overall evaluation: Methylmercury compounds are possibly carcinogenic to humans (Group 2B).“

5) Lebensmittel-Monitoring 2001; S. 24  Zitat:„Hai ist hoch mit Quecksilber kontaminiert“
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Gemeinsamer Bericht des Bundes und der Länder

Du möchtest auch Geld mit Fotos verdienen? Mach's wie ich und biete Deine Fotos bei Shutterstock und Dreamstime an!
My latest images for sale at Shutterstock:

My most popular images for sale at Shutterstock:

Veröffentlich am 25. November 2009 von jdo
tags: , , , , , , , , , , , kategorie: gesundheit
 

17. August 2012

Unterwasser-Kalender 2013: Haie – Die Könige der Meere

Bisher war das Jahr unter Wasser sehr faszinierend. Vor allen Dingen die Begegnungen mit den Haien war ein unglaubliches Erlebnis. Aus diesem Grund habe ich einen Kalender (deutsche Feiertage eingetragen – verfügbar via lulu.com) mit den … Weiterlesen

16. August 2012

In El Quseir gibt es auch große Schildkröten

Das Tauchen letzte Woche mit diving.de und Marlies Lang war nicht nur wegen der Haie wunderschön. An diversen Tauchplätzen gibt es auch Schildkröten von recht ordentlicher Größe. Wir hatten das Glück bei einem Tauchgang sowohl Suppenschildkröten (Chelonia mydas) als … Weiterlesen

15. August 2012

So ein Foto kommt heraus, wenn einem langweilig ist

Manchmal hängt man einfach so im Wasser und muss warten – so auch in diesem Fall. Ich war mit einem Tauchlehrer und seiner Schülerin unterwegs und sollte ein paar schöne Erinnerungs-Fotos schießen. Ich bin dann … Weiterlesen

14. August 2012

Der Schöne und das Biest? Suchbild mit Rotfeuerfisch und Drachenkopf

Natürlich war der beeindruckenste Tauchgang in El Quseir mit diving.de und Marlies Lang die Geschichte mit den Haien. Das heisst aber nicht, dass es sich nur deswegen lohnt, dieses wunderschöne Tauchgebiet zu erforschen. Auch die restliche Fauna und … Weiterlesen

13. August 2012

Tauchen mit Haien in El Quseir / Ägypten – Walhai als Zugabe

Update: Viele der Bilder gibt es auch in einem Kalender für 2013 mit eingetragenen deutschen Feiertagen! Manche Tauchgänge vergisst man einfach nie mehr und wenn die Erwartungen noch übertroffen werden, schon gleich 2x nicht. Wir … Weiterlesen

1. Mai 2012

Schockierend: Freediver Fred Sessa oder sein Schüler sitzt im Riff und Apnoe-Magazin veröffentlicht das Bild

Ich weiß wirklich nicht was ich sagen soll. Die meisten Unterwasser-Sportler setzen sich für den Schutz von Riff und Korallen ein. Speziell die fragilen Korallen reagieren sehr empfindlich auf Veränderung oder Schaden. Freediver / Apnoe-Taucher Fred Sessa oder … Weiterlesen

25. April 2012

Menschlichkeit von der besten Seite: Gestrandete Delfine gerettet

Das passierte an einem Strand in Brasilien. Die Episode wurde von Anfang an gefilmt und zeigt die Reaktion der sich am Strand befindlichen Leute.

20. April 2012

Live Bands auf dem Dahab Festival 2012

Gestern, auf dem vorletzten Abend des Dahab Festival gab es eine bunte Mischung aus Live-Bands. Von Spaß-Rock über Blues bis zu Reggae war alles vorhanden. Der Abend war wirklich einen Besuch wert. Hier einige Eindrücke des gestrigen … Weiterlesen

15. April 2012

Dahab Festival 2012 – Raft Race und Schlangenbeschwörer

Einige Eindrücke des Dahab Festival 2012. Das Floß-Rennen startete am Lighthouse und endete an der Brücke. Desert Divers haben gewonnen – Gratulation! Der Schlangenbeschwörer war am Abend im Mirage Village zu Gast. Die Freiwilligen hatten Mut!

29. Januar 2012

Pressemitteilung GEOMAR: Klimawandel – Der Golfstrom wärmt sich rascher auf

Meeresströmungen reagieren stärker als bisher angenommen Der Golfstrom ist nicht nur eine der stärksten Meeresströmungen. Die mit ihm transportierte Wärme ist insbesondere für das vergleichsweise milde Klima in Mittel- und Nordeuropa verantwortlich. Ein internationales Forscherteam … Weiterlesen