Tauchen: Sicher durch den Sommer!

       
Taucher mit Koralle

(Quelle: iStock Photo)

Mit der startenden Tauchsaison kommen leider auch immer wieder die traurigen Meldungen mit tragischen Unfällen. Langsam fängt die Saison in der nördlichen Hemisphäre an und überall ziehen Taucher ihre staubige Ausrüstung aus den Schränken. Einfach so damit in das Wasser springen ist natürlich keine gute Idee. Hier einfach ein paar Erinnerungen, die Euch sicher durch den Sommer und das Tauchvergnügen bringen sollen

  1. Wenn Dein letzter Tauchgang länger als ein halbes Jahr zurück liegt, ist vielleicht eine kurze Auffrischung der wichtigsten Handgriffe unter Wasser keine schlechte Idee. Das muss ja nicht wie im Anfänger-Kurs zugehen. Aber schon alleine das Durchdenken, wie man zum Beispiel Wasser aus der Maske bekommt oder sich einen Atemregler wieder angelt können helfen. Außerdem dauert es keine fünf Minuten mit dem Tauchpartner schnell im Flachwasser die wichtigsten Übungen zu wiederholen.
  2. Wenn die Ausrüstung schon eine Weile vor sich hingestaubt hat, ist es sicher keine schlechte Idee, seinem Atemregler eine Revision zu gönnen. Gerade wenn man in den Urlaub fährt kann es echt ärgerlich sein einen kaputten Regler vorzufinden, für den es in Urlaubsland keine Ersatzteile gibt.
  3. Sind im Winter böse Heinzelmännchen gekommen und haben den Tauchanzug enger genäht? Eine Unverschämtheit, oder? Man achtet nicht immer auf die Fitness, wenn das Winter-Wetter dazu so gar nicht einladend ist. Du must natürlich kein Super-Athlet sein. Allerdings haben Studien gezeigt, dass eine ganze Menge an Tauchunfällen mit Herz- oder Kreislauf-Problemen zusammenhängen. Wenn man sich nicht ganz sicher ist, könnte man einen kurzen Check beim Onkel Doktor in Betracht ziehen. Das gilt auch für die Ohren. Das böse Stechen beim Untertauchen ist immer wieder ein Problem von Urlaubstauchern beim ersten Tauchgang.
  4. Wer sich in die Ferne begibt sollte sich ein GUTES und nicht das billigste Tauchcenter aussuhen. Oftmals gibt es einen Grund, warum einige Tauchbasen 100 Euro mehr kosten als andere. Und man gibt ungern sein Leben in die Hände von unverantwortlichen Menschen. Eine gute Tauchbasis wird Dich immer nach Deinem Zertigikat und/oder Deinem Logbuch fragen. Wenn Du länger nicht im Wasser warst, werden sie Dich außerdem einem Check-Tauchgang unterziehen. Ebenso werden sie Dir die Tauchbasis zeigen und nicht den Mund verziehen, wenn Du den Kompressorraum, Ausrüstung und so weiter inspizieren möchtest. Ein Kompressorraum sollte zum Beispiel sauber sein und nicht als Lager für ölige, schmutzige Sachen missbraucht werden. Frag ruhig mal nach dem Plan, wann die Filter getauscht werden. Hier sollte Buch geführt werden und wer nichts zu verbergen hat, wird Dir das Log sicher gerne zeigen.
  5. Beim Tauchen vom Boot könnte es passieren, dass Du Dich in Mitten einer Horde von anderen Tauchern wiederfindest. Es kommt doch zu häufig vor, dass Taucher zunächst zurück gelassen werden, weil offenbar irgendwer nicht zählen kann. Solche Dinge schweigt man allerdings gerne tot. Somit sollte man sich incht nur auf die Divemaster oder die Boot-Crew verlassen. Nehmt das Heft selbst in die Hand und macht mit einem anderen Buddy-Team aus, zu prüfen, ob sich das andere Pärchen nach dem Tauchgang auch wieder an Bord befindet. Eine gute Idee ist auch, eine eigene Boje oder andere Signalgeber zu besitzen. Vielleicht passt sogar eine kleine Flasche Wasser ins Jacket – allerdings sollte die versiegelt sein.
  6. Natürlich sollte man sich nur in Tauchgänge stürzen, mit denen man sich wohl fühlt. Lasst Euch nicht zu irgendwelchen Dummheiten überreden. Lasst die Angeber, von denen es mehr als genug in der Tauch-Gemeinschaft gibt, ihre Show abziehen und ihr selbst gönnt Euch den Tauchsport als Spaß, also genau was es sein soll. Warum einen Tauchgang machen, bei dem man sich die meiste Zeit beängstigt fühlt? Ein kurzer Ego-Trip kann Leben kosten und das ist es einfach nicht wert.

Und nun „Gut Luft“ vom Dive-Hive-Team. Habt irre viel Spaß in dieser Tauchsaison und bleibt sicher. Wir würden uns freuen, einige Eurer Abenteuer und Fotos hier geloggt zu sehen.

Du möchtest auch Geld mit Fotos verdienen? Mach's wie ich und biete Deine Fotos bei Shutterstock und Dreamstime an!
My latest images for sale at Shutterstock:

My most popular images for sale at Shutterstock:

Veröffentlich am 29. April 2011 von jdo
tags: , , , , , , , , , , , kategorie: tipp
 
Can't connect to local MySQL server through socket '/tmp/mysql.sock' (2)

17. August 2012

Unterwasser-Kalender 2013: Haie – Die Könige der Meere

Bisher war das Jahr unter Wasser sehr faszinierend. Vor allen Dingen die Begegnungen mit den Haien war ein unglaubliches Erlebnis. Aus diesem Grund habe ich einen Kalender (deutsche Feiertage eingetragen – verfügbar via lulu.com) mit den … Weiterlesen

16. August 2012

In El Quseir gibt es auch große Schildkröten

Das Tauchen letzte Woche mit diving.de und Marlies Lang war nicht nur wegen der Haie wunderschön. An diversen Tauchplätzen gibt es auch Schildkröten von recht ordentlicher Größe. Wir hatten das Glück bei einem Tauchgang sowohl Suppenschildkröten (Chelonia mydas) als … Weiterlesen

15. August 2012

So ein Foto kommt heraus, wenn einem langweilig ist

Manchmal hängt man einfach so im Wasser und muss warten – so auch in diesem Fall. Ich war mit einem Tauchlehrer und seiner Schülerin unterwegs und sollte ein paar schöne Erinnerungs-Fotos schießen. Ich bin dann … Weiterlesen

14. August 2012

Der Schöne und das Biest? Suchbild mit Rotfeuerfisch und Drachenkopf

Natürlich war der beeindruckenste Tauchgang in El Quseir mit diving.de und Marlies Lang die Geschichte mit den Haien. Das heisst aber nicht, dass es sich nur deswegen lohnt, dieses wunderschöne Tauchgebiet zu erforschen. Auch die restliche Fauna und … Weiterlesen

13. August 2012

Tauchen mit Haien in El Quseir / Ägypten – Walhai als Zugabe

Update: Viele der Bilder gibt es auch in einem Kalender für 2013 mit eingetragenen deutschen Feiertagen! Manche Tauchgänge vergisst man einfach nie mehr und wenn die Erwartungen noch übertroffen werden, schon gleich 2x nicht. Wir … Weiterlesen

1. Mai 2012

Schockierend: Freediver Fred Sessa oder sein Schüler sitzt im Riff und Apnoe-Magazin veröffentlicht das Bild

Ich weiß wirklich nicht was ich sagen soll. Die meisten Unterwasser-Sportler setzen sich für den Schutz von Riff und Korallen ein. Speziell die fragilen Korallen reagieren sehr empfindlich auf Veränderung oder Schaden. Freediver / Apnoe-Taucher Fred Sessa oder … Weiterlesen

25. April 2012

Menschlichkeit von der besten Seite: Gestrandete Delfine gerettet

Das passierte an einem Strand in Brasilien. Die Episode wurde von Anfang an gefilmt und zeigt die Reaktion der sich am Strand befindlichen Leute.

20. April 2012

Live Bands auf dem Dahab Festival 2012

Gestern, auf dem vorletzten Abend des Dahab Festival gab es eine bunte Mischung aus Live-Bands. Von Spaß-Rock über Blues bis zu Reggae war alles vorhanden. Der Abend war wirklich einen Besuch wert. Hier einige Eindrücke des gestrigen … Weiterlesen

15. April 2012

Dahab Festival 2012 – Raft Race und Schlangenbeschwörer

Einige Eindrücke des Dahab Festival 2012. Das Floß-Rennen startete am Lighthouse und endete an der Brücke. Desert Divers haben gewonnen – Gratulation! Der Schlangenbeschwörer war am Abend im Mirage Village zu Gast. Die Freiwilligen hatten Mut!

29. Januar 2012

Pressemitteilung GEOMAR: Klimawandel – Der Golfstrom wärmt sich rascher auf

Meeresströmungen reagieren stärker als bisher angenommen Der Golfstrom ist nicht nur eine der stärksten Meeresströmungen. Die mit ihm transportierte Wärme ist insbesondere für das vergleichsweise milde Klima in Mittel- und Nordeuropa verantwortlich. Ein internationales Forscherteam … Weiterlesen