Fischen im Nationalpark Ras Mohammed wieder erlaubt! – Entscheidung des Regierungs-Vertreters im Süd-Sinai

       
Islands, Dahab, Red Sea

So sollte das Rote Meer aussehen!

Im Jahre 1983 wurde Ras Mohammed Ägyptens erster Nationalpark. Das Gebiet hat Millionen von Besuchern ein unvergessliches Erlebnis beschert, weil die Unterwasserwelt dort so unglaublich schön ist. So ein Schatz sollte um jeden Preis beschützt werden – möchte man meinen.

Der Regierungs-Vertreter des Süd-Sinai hat vor kurzer Zeit das Fischen in Ras Mohammed wieder erlaubt. Das ist eigentlich illegal und könnte verheerende Auswirkungen auf die Unterwasserwelt dort haben.

Ras Mohammed ist wegen der vielen Taucher sowieso einem gewissen Stress-Faktor ausgesetzt. Uneingeschränkte Fischerei dort wird das Ökosystem sicher nachhaltig beeinflussen.

Die Begrüdung für diese Entwscheidung ist fadenscheinig. Fischer sollen Zugriff auf Lethrinus Nebulosus (gehört zu den Schnappern) haben, der als lukrativster Fisch des Roten Meeres gilt.

Es gibt gewisse Gesetzt, die die Illegalität dieser Entscheidung bekräftigen. Laut 102/1983 ist jegliche Fischerei in Nationalparks strengstens verboten. Gesetzt 124/1983 verbietet das Fischen in Laichgründen, zu denen Ras Mohammed gehört.

Umweltschützer sind empört, dass sich der Regiserungs-Vertreter des Süd-Sinai eigenmächtig über die Empfehlungen von Experten weggesetzt hat.

Man wolle alles tun, dass diese Entscheidung rückgängig gemacht wird. Sie wird zerstören, was in den letzten drei Jahrzenten geschaffen wurde.

Für die kürzlichen Hai-Angriffe in Sharm El Sheikh seien laut Experten auch Überfischung Schuld.

Es gibt eine Online-Petition, die bei der Rücknahme dieser Entscheidung helfen soll: http://www.thepetitionsite.com/2/stop-fishing-in-ras-mohammed-national-park/

Quelle: us1.campaign-archive2.com

In 1983 Ras Mohammed became the first Egyptian national park, due to the area being so manifestly rich and abundant in life. Ras Mohammed’s splendour has wooed millions of visitors and imprinted unforgettable reminiscences into their memory, these vibrant reefs bustling with life and shear vitality are a priceless treasure that must be protected at all costs!

The South Sinai Governor’s recent decision to permit fishing within the Ras Mohammed National Park boundaries is not only illegal but ecologically and economically disastrous as well as being devastating to the sanctity of the rule of environmental regulations.

The concept of permitting unregulated fishing in a sensitive ecosystem which already has a multitude of daily stress factors, during the spawning season, is a heinous, malicious crime. The reefs of Ras Mohammed are a key ecosystem that host spectacular biodiversity, and provides economically through the touristic sector, and support the stocks fishermen depend on throughout the year in other areas.

Theflawed reasoning used to justify permitting is the “social component”; permitting fisherman access to the Spangled Emperor fish (Lethrinus nebulosus) aggregation in Ras Mohammed, which is traditionally the most lucrative fishing in the Red Sea. But why are a third of the boats that have been granted permission recreational fishing boats? More importantly due to the unregulated fishing that has taken place over the last two decades, the stock of Emperor fish has been reduced by an estimated 90% as indicated by the annual catch. Rather than implement the management plan for Red Sea fisheries –The Hurghada Declaration- that was signed by three ministers and three governors, including the governor of South Sinai, more laws are being broken.

The illegality of this decision is flagrant, as it opposes decrees and laws that supersede it. The most blatantly violated is law 102/1983 that defines national parks as areas where all forms of hunting and fishing are forbidden. The fishing ban imposed by ministerial decree during the spawning season during the months of June, July and August is also violated by this decree; the fishing ban has been set in accordance to law 124/1983 -referred to as the fishing law- which bans fishing on spawning grounds and reaffirms the ban in protected areas set forth in law 102/1983.

The reasons the governor of South Sinai has decided to completely disregard all recommendations by experts, responsible administrative authorities for Ras Mohammed, laws ratified by parliament, ministerial decrees, prime-ministerial decrees the law and simple logic cannot be explained.

To us as Egyptians when we think of a national park or protected area we think of Ras Mohammed, the first Egyptian protectorate. This haphazard decision simply undermines the conservation efforts of the last two decades. The discernible infringement of the laws that govern this protectorate and the sheer disregard towards the environmental impact of this decision will create a loathsome precedent, uprooting whatever concern exits for the environment and whatever respect exists to the rule of law, opening the door to environmental devastation. The decree must be revoked

Du möchtest auch Geld mit Fotos verdienen? Mach's wie ich und biete Deine Fotos bei Shutterstock und Dreamstime an!
My latest images for sale at Shutterstock:

My most popular images for sale at Shutterstock:

Veröffentlich am 17. Mai 2011 von jdo
tags: , , , , , , , , , , , , kategorie: umwelt
 
Can't connect to local MySQL server through socket '/tmp/mysql.sock' (2)

17. August 2012

Unterwasser-Kalender 2013: Haie – Die Könige der Meere

Bisher war das Jahr unter Wasser sehr faszinierend. Vor allen Dingen die Begegnungen mit den Haien war ein unglaubliches Erlebnis. Aus diesem Grund habe ich einen Kalender (deutsche Feiertage eingetragen – verfügbar via lulu.com) mit den … Weiterlesen

16. August 2012

In El Quseir gibt es auch große Schildkröten

Das Tauchen letzte Woche mit diving.de und Marlies Lang war nicht nur wegen der Haie wunderschön. An diversen Tauchplätzen gibt es auch Schildkröten von recht ordentlicher Größe. Wir hatten das Glück bei einem Tauchgang sowohl Suppenschildkröten (Chelonia mydas) als … Weiterlesen

15. August 2012

So ein Foto kommt heraus, wenn einem langweilig ist

Manchmal hängt man einfach so im Wasser und muss warten – so auch in diesem Fall. Ich war mit einem Tauchlehrer und seiner Schülerin unterwegs und sollte ein paar schöne Erinnerungs-Fotos schießen. Ich bin dann … Weiterlesen

14. August 2012

Der Schöne und das Biest? Suchbild mit Rotfeuerfisch und Drachenkopf

Natürlich war der beeindruckenste Tauchgang in El Quseir mit diving.de und Marlies Lang die Geschichte mit den Haien. Das heisst aber nicht, dass es sich nur deswegen lohnt, dieses wunderschöne Tauchgebiet zu erforschen. Auch die restliche Fauna und … Weiterlesen

13. August 2012

Tauchen mit Haien in El Quseir / Ägypten – Walhai als Zugabe

Update: Viele der Bilder gibt es auch in einem Kalender für 2013 mit eingetragenen deutschen Feiertagen! Manche Tauchgänge vergisst man einfach nie mehr und wenn die Erwartungen noch übertroffen werden, schon gleich 2x nicht. Wir … Weiterlesen

1. Mai 2012

Schockierend: Freediver Fred Sessa oder sein Schüler sitzt im Riff und Apnoe-Magazin veröffentlicht das Bild

Ich weiß wirklich nicht was ich sagen soll. Die meisten Unterwasser-Sportler setzen sich für den Schutz von Riff und Korallen ein. Speziell die fragilen Korallen reagieren sehr empfindlich auf Veränderung oder Schaden. Freediver / Apnoe-Taucher Fred Sessa oder … Weiterlesen

25. April 2012

Menschlichkeit von der besten Seite: Gestrandete Delfine gerettet

Das passierte an einem Strand in Brasilien. Die Episode wurde von Anfang an gefilmt und zeigt die Reaktion der sich am Strand befindlichen Leute.

20. April 2012

Live Bands auf dem Dahab Festival 2012

Gestern, auf dem vorletzten Abend des Dahab Festival gab es eine bunte Mischung aus Live-Bands. Von Spaß-Rock über Blues bis zu Reggae war alles vorhanden. Der Abend war wirklich einen Besuch wert. Hier einige Eindrücke des gestrigen … Weiterlesen

15. April 2012

Dahab Festival 2012 – Raft Race und Schlangenbeschwörer

Einige Eindrücke des Dahab Festival 2012. Das Floß-Rennen startete am Lighthouse und endete an der Brücke. Desert Divers haben gewonnen – Gratulation! Der Schlangenbeschwörer war am Abend im Mirage Village zu Gast. Die Freiwilligen hatten Mut!

29. Januar 2012

Pressemitteilung GEOMAR: Klimawandel – Der Golfstrom wärmt sich rascher auf

Meeresströmungen reagieren stärker als bisher angenommen Der Golfstrom ist nicht nur eine der stärksten Meeresströmungen. Die mit ihm transportierte Wärme ist insbesondere für das vergleichsweise milde Klima in Mittel- und Nordeuropa verantwortlich. Ein internationales Forscherteam … Weiterlesen